Zahlreiche Medaillen für die Kreisathleten bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften
  01.02.2024


Am vergangenen Wochenende fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Aktiven, gemeinsam mit den Jugendlichen der U18/U20 im Sindelfinger Glaspalast statt. Vom TSV Geislingen waren drei Athleten am Start. Den ersten Glanzpunkt setzte Alexander Bächle bereits am Samstag im Kugelstoßen. Obwohl seinen Stößen noch etwas Konstanz fehlt, konnte er sich mit 15,03m im zweiten Versuch souverän den Baden-Württembergischen Meistertitel sichern. Nur kurze Zeit später startete Jan Schenk auf der doppelten Hallenrunde über 400m. Im schnellsten der fünf gesetzten Zeitläufe konnte er sich nochmals zur Vorwoche steigern und blieb mit 49,76sec zum ersten Mal unter der 50 Sekunden-Marke in der Halle. Diese Zeit sicherte ihm  die Bronzemedaille. Auch der Tag darauf stand ganz im Zeichen der Sprinter. Martin und Jan Schenk starteten jeweils über die 200m-Distanz. Martin konnte sich dank eines schnellen Starts ebenfalls zur Vorwoche steigern und belegte in 23,25sec den 14. Platz. Jan steckte die Vorbelastung der 400m am Vortag sehr gut weg und konnte seine Hallenbestzeit ebenfalls auf 22,53sec steigern, was ihm den 8.Platz in der Gesamtwertung einbrachte.  Von der TSG Balingen startete Larissa Klumpp über 200m der U18. In einem starken Feld mit 35 Starterinnen lag die Meßlatte hoch. Im letzten der 8 Zeitläufe zeigte Klumpp einen guten Start und einen fehlerfreien Lauf. In 25,65s gewann sie den Baden-Württembergischen Titel. Das Team der Startgemeinschaft Pliezhausen-Gomaringen-Balingen mit Larissa Klumpp, Kim Penz, Lea Eberhard und Karoline Sauer startete über die 4x400m Staffel der Frauen und holten sich mit einer Zeit von 4:00,17 den Vizemeistertitel. Vom TB Tailfingen waren 3 Athletinnen am Start. Am ersten Wettkampftag startete Milena Fischer über 60m in der Altersklasse U20. Mit 8,11s bestätigte sie ihre Saisonbestleistung, leider reichte dies bei starker Konkurrenz nicht für den Finallauf. Am späten Nachmittag startete Sina Stoll im Hochsprung. Sie übersprang mit 1,71m eine neue persönliche Bestleistung, in der für sie neuen Altersklasse U18 und sicherte sich damit souverän Gold. Am Sonntag standen für Milena die 60m Hürden auf dem Programm. Nach einer Berührung der ersten Hürde im Vorlauf konnte sie an ihre Bestzeit mit 9,07s nicht anknüpfen, erreichte aber das Finale. Hier belegte sie in einem guten Lauf mit 8,90s den 3. Platz und somit die Bronze-Medaille. Ina Göttling belegte über ihren 800m Lauf Rang 11.

Ebenfalls vertreten waren 5 Athleten des TV Weilstetten. Für Indira Strobel war es der erste Start bei den U18, sie trat beim 60 m Sprint an und erreichte eine Zeit von 8,71 s. Jule Trickel ging in derselben Altersklasse an den Start. Sie startete im vierten Vorlauf über 60m, qualifizierte sich souverän als Siegerin für den Endlauf und stellte mit 7,94 sec. ihre Hallenbestzeit ein. Im Finale errang sie mit 7,96 s den Bronzerang. Im Weitsprung belegte sie mit 5,17 m den 5. Platz. Am Sonntagmorgen ging es über die 60m Hürden. Sie zog mit einer Zeit von 8,80 s als Vorlaufschnellste ins Finale ein und belegte im anschließenden Finale mit der Zeit von 8,62 s den Silberrang. Beim nachfolgenden 200 m Lauf erreichte sie mit 26,47 den 8. Platz. Jannis Gartmann entschied sich bei den U18 für einen Start über 60m Hürden und 200m. Er qualifizierte sich mit einer neuen Hallenbestzeit über 60 m Hürden für das Finale. Dort sicherte er sich mit einer erneuten Bestzeit von 8,43s den Bronzerang. Auch im anschließenden 200 m Lauf erreichte er mit 23,25 s den Bronzerang. Gabriel Bozic ging in seinem ersten U20-Jahr am Samstag über die 400m an den Start, er wurde mit einer Zeit von 54,62 s Neunter. Am Sonntag trat er beim Dreisprung an. Er steigerte sich in seinen Versuchen auf 12,08 m, was im Endklassement Platz vier bedeutete. Sein Bruder Joshua ging in seinem ersten Jahr in der Männerkasse auch im Dreisprung an den Start. Noch etwas müde vom Ländervergleichskampf am Mittwoch kam er mit 14,36m trotzdem gut in den Wettkampf. Er ließ dann zwei Versuche auf 14,61m folgen, bevor er sich im letzten Versuch auf gute 14,73m steigerte. Er sicherte sich so sicher den Titel, mit über einem Meter Vorsprung .


Zahlreiche Medaillen für die Kreisathleten bei den Baden-Württembergischen MeisterschaftenZahlreiche Medaillen für die Kreisathleten bei den Baden-Württembergischen MeisterschaftenZahlreiche Medaillen für die Kreisathleten bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften